Geflüchtetenberatung

Geflüchtetenberatung

Biblisch begründet aus der Erfahrung der Befreiung Israels aus der Sklaverei und durch Jesu Antwort auf die Frage nach dem höchsten Gebot, nämlich Gott lieben mit aller Kraft und den Nächsten wie sich selbst, versteht sich der Evangelische Kirchenkreis Münster als Hilfe für Menschen mit Flucht- oder Asylerfahrungen.

Auch die Integration in die Münstersche Stadtgesellschaft und das Wachsen an- und miteinander erachtet der Evangelische Kirchenkreis als selbstverständlichen Auftrag.

 

Asyl-Flucht-Integration

Beratung für Farsi-sprechende Geflüchtete bietet die Diakonie im Haus des Evangelischen Kirchenkreises an. 

Kirchengemeinden engagieren sich in Grenzfällen von Abschiebeentscheidungen im Rahmen von Kirchenasyl dafür, dem Recht zum Recht zu verhelfen. Haupt- und Ehrenamtliche des Evangelischen Kirchenkreises Münster arbeiten mit im Netzwerk Kirchenasyl Münster.

Mit dem Kurs ‚Kirche bietet Parolen Paroli ‘ unterstützt das Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe e.V. darin, populistischen und rassistischen Äußerungen begegnen zu können.

Weitere Informationen zu Positionen der Evangelischen Kirche von Westfalen finden Sie hier.