« Zurück zur Übersicht

Bildung ist bunt – Halbjahresprogramm 2/2022 der Evangelischen Erwachsenenbildung im Evangelischen Kirchenkreis Münster erschienen

Münster. „Bildung ist bunt – Die Evangelische Erwachsenenbildung Münster bringt Farbe in Ihr Leben“ unter diesem Titel ist das neue Halbjahresprogramm der Evangelischen Erwachsenenbildung im Evangelischen Kirchenkreis Münster erschienen.

Dr. Heike Plaß, Referentin für Erwachsenenbildung im Evangelischen Kirchenkreis Münster, lädt zum Stöbern ein: „Wir möchten Sie wieder zusammenbringen, Sie informieren, Ihnen Abwechslung bieten, Sie Neues erleben, Neues lernen und erfahren lassen.“ In diesem Sinne ist das Programm für das zweite Halbjahr 2022 abwechslungsreich, bunt und vielfältig aufgestellt: Dem Titel des Programms entsprechend bunt wird es buchstäblich beim Workshop-Wochenende mit dem Clown Fidelidad am 5. und 6. November. Ein Seminar für interkulturelle Kompetenz und Diversity (17. September 2022) mit Referentin Ilja Kryszat, Trainerin für interkulturelle Kompetenz und Diversity, setzt sich mit den Thematiken Kultur, Diversity und Religionskompetenz auseinander. Im Seminar werden Impulse gesetzt, damit ein vielfältiges, spannendes und respektvolles Leben und Arbeiten auf Augenhöhe in Unternehmen, Institutionen und im Privaten immer lebbarer wird.

Das Pilgern auf dem Camino Francés stellt einen weiteren Höhepunkt des Programms dar. Vom 27. September bis 10. Oktober wird eine Gruppe von 15 Personen von St. Palais (F) bis Logroño (E) pilgern. Der Pilgerweg soll in vier weiteren Etappen, die in den folgenden Jahren angeboten werden, fortgesetzt werden. Auch nur einzelne Etappen des Weges können gegangen werden.

Zum Thema „Mein Platz in der weltweiten Kirche“ wird ein Wochenende (28. bis 30. Oktober 2022) für Studierende im koptisch-orthodoxen Kloster Brenkhausen angeboten. In der Begegnung mit der koptischen Kirche, ihrer Theologie und ihren Ritualen geht es auch darum, der eigenen Glaubenstradition auf die Spur zu kommen. Das soll ganzheitlich geschehen – mit Geist, Leib und Seele!

Eine Reise auf den Spuren Paul Gerhardts findet vom 1. bis 8. Oktober statt. Der rote Faden dieser Reise orientiert sich an den Lebensorten Paul Gerhardts. Ziele sind Paul Gerhardts Geburtsort Gräfenhainichen, Berlin mit dem schönen Nikolaiviertel und Lübben, seine letzte Wirkungsstätte. Paul Gerhardt gelang es, sich in bewegten Krisenzeiten wie im Dreißigjährigen Krieg und in schweren Auseinandersetzungen mit der eigenen Kirche den inneren Schatz des Glaubens zu bewahren und uns in wunderbarer Weise durch seine eigene poetische Kraft mit seinen Liedtexten zu bereichern. Pfarrer Andreas Hirschberg, Marianne Overkamp-Al-Hamwi (Reiseleiterin) und Dr. Christina Falkenroth (Kirchenmusikerin) werden die Reise leiten.

Das gesamte Programm der Evangelischen Erwachsenenbildung Münster finden Sie hier.

Don`t copy text!